Janna goes Sweden

Meine Erlebnisse als Au pair in Malmö

11Sept
2017

11.09.2017 - 1 Monat in Schweden

1 Monat bin ich jetzt schon in Schweden - krass!

Es kommt mir gar nicht vor, wie 1 Monat aber ich merke, wie schnell die Zeit vergeht. Die Zeit rennt echt, es ist Montag und schwupps ist es schon Donnerstag und dann ist auf einmal wieder Sonntag und dann beginnt schon wieder eine neue Woche...

In meinem ersten Monat hab ich schon echt viele Sachen gemacht, erlebt, gesehen und einige neue Leute kennengelernt... Am Mittwoch ist mein Sprachkurs schon wieder vorbei und so langsam kann ich mich (zu mindestens mit den Kindern) auf schwedisch unterhalten oder zu mindestens mit ihnen kommunizieren :D Aber nöchste Woche fängt dann auch schon mein zweiter Sprachkurs an.

Ich habe (sehr) viele Sonnenuntergänge gesehen, war in Lund, in Ystad und viel in Malmö. Ich war in einigen Cafés, habe (viele) leckere Sachen gegessen (und viel zu viele leckere Süßigkeiten 🙄😁), ich hab schon tolle Freundschaften geschlossen, habe Sachen gegessen, die ich zuhause nicht gegessen habe (Fisch) und habe sie auch schon selber zubereitet, bin Tretboot gefahren, hab bei nem "Yogafestival" Yoga gemacht, war am Strand, im Museum und in der Stadtbibliothek und auch das erste Mal in Schweden feiern (was eine witzige Erfahrung war- man hat gemerkt, dass der Club nur freitags für 18(+) -jährige war; die Mädchen waren alle mega aufgetakelt mit kurzen Kleidern und Stöckelschuhen und tonnenweise Makeup und auch echt einige Jungs waren in Hemd feiern... Stina und ich waren da mit Jeans,Tshirt und Sneaker echt "underdressed" 😅 )

Ich klatsch jetzt einfach mal ein paar Bilder hier hin, die das alles verbildlichen:

 Das war im Museum,, da gabs ein Aquarium :)

 leckeres im Café

 die schöne Stadsbiblioteket von Malmö

 ja, da war das Wetter noch schön...

 ein Spiegelselfie von mir und Stina bei Burger King bevor wir feiern gegangen sind

 

Zu meiner Gefühlslage:

Ich fange langsam an mich wohl zu fühlen. Mir gehts deutlich besser, als vor 2 Wochen und es geht mir in der Hinsicht wieder besser. Ich bin irgendwie dauer erkältet- die erkältung kommt und geht- was echt ätzend ist aber naja... Dadurch, dass ich immer mehr schwedisch verstehe und spreche wird es auch mit den Kindern besser. Ich vermisse zuhause zwar immer noch aber ich freue mich auf November und Dezember, da mich dann tolle Menschen besuchen kommen!! Dann steht ja auch mein Geburtstag, Weihnachten und Silvester an und ich freue mich schon total! :)

Heute ist endlich das erste Paket aus Deutschland angekommen und ich besitze endlich einen Föhn, habe Hustenbonbons und endlich wieder Lachgummis! 😍

 

Was ich am meisten vermisse? (außer Familie und Freunde natürlich)

- Maggi, Nutella und Auto fahren! Da ich hier alles mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln machen kann bzw. muss, komme ich nicht zum Auto fahren und vermisse es echt, hätte ich gar nicht gedacht...

 

Das wars jetzt erstmal wieder von mir und vi ses! ♥