Janna goes Sweden

Meine Erlebnisse als Au pair in Malmö

11Juni
2018

11.06.2018 - 10 Monate in Schweden

Das hier wird schon das letzte Monatsupdate, denn am 11.07. bin ich bereits wieder in Deutschland..

Jetzt sind einfach schon 10 Monate um, seit ich hier nach Schweden gekommen bin... Das ist echt verrückt!!!           Mir geht es hier immer noch super gut und ich genieße die letzte Zeit hier mit meinen Freundinnen! 

Auch mit den Kids ist noch alles gut und wir haben nach wie vor Spaß zusammen, naürlich gehen sie mir auch manchmal auf die Nerven aber ja das ist nun mal so mit Kindern :D 

Mein schwedisch ist immer noch gut würd ich sagen und ich bin immer noch am dazulernen, weil perfekt ist es natürlich nicht! Aber ich unterhalte mich mit unseren Nachbarn, mit den Eltern von Lykkes Freundinnen, mit Emma, meiner schwedischen Freundin aus dem Chor und ja natürlich mit meiner Gastfamilie, in Geschäften und auch jetzt letzten Freitag im Club mit ein paar Leuten. :) Und es macht mir total Spaß!! Ich finds cool auf schwedisch zu reden, ich mag die Sprache total und übrigens find ich es sehr attraktiv, wenn Jungs schwedisch reden, also das macht die Schweden noch attraktiver :D 

Ja, am Freitag waren Lea und ich ein letztes Mal feiern und es war schon ein komisches Gefühl, da es sich einfach nicht so angefühlt hat, als ob wir das jetzt erstmal länger nicht mehr machen können... Es ist schwierig dieses Gefühl zu beschreiben. Es war auf jeden Fall sehr cool im Club. Wir waren wieder in unserem Lieblingsclub "Kb", die Musik war gut und es war super lustig. Recht am Anfang ist irgendwann eine Jungsgruppe auf die Tanzfläche gegangen und hat angefangen zu tanzen. Aber so witzig, Lea und ich mussten die einfach die ganze Zeit beobachten, weil es so lustig war :D Aber wir fanden das cool, weil man das nicht so kennt von Jungs, dass sie die ersten auf der Tanzfläche sind und es ihnen so egal ist, was die anderen von ihnen halten, wie es diesen Jungs war! Irgendwann (es war anfangs sau kalt im Club) sind wir auch mit auf die Tanzfläche und dann hat es sich auch irgendwann so langsam gefüllt und es haben mehr Leute getanzt. Dann sind auch echt noch ein paar witzige Sachen passiert aber das schreib ich jetzt hier nicht hin haha, ich hab einigen Leuten davon berichtet und das reicht, denn diese Storys waren schon 7-minütige Sprachnachrichten, ich weiß nicht wie das wäre, wenn ich das schriftlich aufschreiben würde laughing

Aber dieses und auch letztes Mal sind echt einige witzige Storys entstanden, die wir jetzt immer wieder erzählen können und es sind Erinnerungen, die für immer bleiben. Besonders für mich und Lea, weil wir sie zusammen erlebt haben! Nur so viel, es gibt sehr merkwürdige Leute in Clubs (was ja nicht nur in Schweden der Fall ist, sondern denke ich mal überall) und aber auch echt ein paar cute (meistens Dudes hehe). Wen kennengelernt hab ich leider nicht. Bei einem dachte ich erst, es wäre schade gewesen, aber das hatte sich dann jetzt am Freitag erledigt, denn er hat sich als ein sehr schmieriger Typ (der mich an Jimmy Blue Ochsenknecht erinnert hat :D) herausgestellt. Es gibt einige süße Jungs in Clubs aber natürlich heißt das nicht, dass sie einen auch süß finden - i know, so ist das Leben :) Trotzdem sind die Schweden sehr nett! Und ich werd es vermissen hier feiern zu gehen!! Lea und ich haben auch schon abgemacht, dass wir wenn wir uns das nächste Mal in Schweden treffen, wieder zusammen feiern gehen müssen und am besten treffen wir uns mindestens 1x im Jahr zum feiern in Schweden haha. 

Als wir gegen 4 Uhr dann wieder nach Hause geradelt sind, haben wir mega den schönen Sonnenaufgang gesehen

Um kurz nach 5 lagen wir dann endlich im Bettchen und sind eingeschlafen. Und um kurz vor 9 hat dann schon wieder der Wecker geklingelt, da wir uns um halb 11 mit Therese in der Stadt treffen wollten. Wir sind also todmüde, da wir nur knapp 3 1/2 Stunden geschlafen haben, runter zum frühstücken und dann mit dem Fahrrad in die City zum Gustav Adolfs Torg. Da haben wir dann erstmal bestimmt 20 minuten auf Therese gewartet, da wir keinen festen Treffpunkt ausgemacht hatten und der Platz ist nicht gerade klein und was noch dazu kam, dass Thereses Handy kaputt war (das wollte sie da dann nämlich reparieren lassen...) Smart i know. Aber eigentlich gab es nur zwei Möglichkeiten, da wir uns wenn dann immer vor dem H&M da am Platz treffen oder wir haben halt da gewartet, wo die Busse ankommen, da wir dachten, dass sie vom Centralen bestimmt mit dem Bus kommt.. Irgendwann sind wir dann nochmal richtung H&M gegangen, um zu gucken und dann haben wir uns gefunden :D 

Dann hat Therese ihr Handy zur Reperatur gebracht, was ca. ne halbe Stunde dann gedauert hat und wir sind ein wenig durch die Stadt gelaufen, haben uns bei Stadium jeder eine "Sverige" (Schweden) Unterhose gekauft (war ne 3 für 2 Aktion und die sah cool aus - blau und gelber Bund, wo Sverige draufsteht. Das war in der WM- Supporter Abteilung :D und wir haben jeder dann knapp 3 Euro gezahlt!) Als Therese dann ihr Handy wiederhatte sind wir noch nach Lund gefahren. Auch das letzte Mal... 

Wir haben uns erst in den botanischen Garten gesetzt und haben dort gechillt & gequatscht. Dann haben wir uns irgendwann auf den Weg zu Surf Shack gemacht. Das musste nämlich auch noch ein letztes Mal sein. Und auch mit Therese und Lea. Als wir nämlich das erste Mal was zu dritt gemacht haben, waren wir auch bei Surf Shack essen und ja. Ihr merkt also, hier hat jetzt begonnen, dass wir alles ein letztes Mal machen... Komisches Gefühl! Und traurig... 

Nachmittags haben wir uns dann wieder auf den Heimweg gemacht (auch wenn wir erstmal etwas am Bahnhof warten mussten, da es irgendein Gleisfehler gab und entweder waren die Züge ganz abgesagt oder hatten Verspätung..) aber irgendwann kam dann doch noch einer und ich bin dann nach Hause, weil ich noch babysitten musste. 

Als ich dann aber John ins Bett gebracht hatte (Lykke hat bei einer Freundin geschlafen), bin ich auch todmüde ins Bett gefallen (nachdem ich auch schön beim ins Bett bringen mit eingeschlafen bin :D) und am Sonntag hab ich mich dann mit Lea, Therese und Marie am Centralen getroffen.

In Malmö war nämlich Pride Parade und die wollten wir uns angucken. Wir sind erst ne zeitlang in der Parade mitgelaufen (ging am Stortorget los) und haben uns dann aber am Gustav Adolfs Torg abgeseilt und haben uns an die Seite gestellt, um uns die restliche Parade von außen anzugucken (wodurch man natürlich sehr viel mehr gesehen hat). Wir haben ein paar Sachen erstanden (ein Armband, auf dem stand "Du är viktig" ("Du bist wichtig"), Flaggen, ein Kondom (ja safety first Leute) und dann richtig cool, eine Tüte mit einem Brötchen+Butter (es war um die neue Bregott Sorte zu probieren, so zwei Probebütterchen drin)+einem coolen&typisch schwedischen Buttermesser drin *-*

auf dem selbstgemalten Schild der kleinen steht übrigens: "alle sollen es gut/cool haben"

Danach haben wir uns dann bei MAX was zu essen geholt und sind in den Slottsparken gegangen, wo wir uns dann auf einen Steg gesetzt und dort gepicknickt, gequatscht und einfach gechillt haben! :)

Später ist dann noch Annette dazugekommen und es war einfach total schön! Ich hab so tolle Freundinnen in diesem Jahr gefunden, ich bin so unglaublich dankbar und glücklich!!! Das sind einfach ganz besondere Freundschaften!

Irgendwann haben wir uns dann alle auf den Heimweg gemacht (ich musste erneut babysitten) und von Marie und Annette musste ich mich schon endgültig verabschieden.. Es war so komisch, da es sich gar nicht angefühlt hat wie ein richtiger Abschied... 

Ich merke aber wie emotional ich jetzt so zum Schluss werde. Gerade kommen mir wieder die Tränen. Es ist so surreal, dass das jetzt bald alles vorbei ist. Mit am meisten werd ich echt meine Mädels vermissen! 

Besonders schlimm, wird in nicht mal mehr 2 Wochen, der Abschied von Therese und Lea! Das sind so meine Seelenverwandten hier geworden und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ich sie nicht mehr so häufig sehen werde... Und es macht mich auch total traurig! frown  Ich werde die beiden so unglaublich vermissen. Aber wir sind schon an der Planung für unsere Reunion dran ;)♥

Meine Gefühlslage so zum Ende ist gar nicht richtig zu beschreiben.. Ich freue mich einerseits so unglaublich auf zuhause, meine Familie, meine Freunde usw. aber trotzdem bin ich so traurig, mein Leben hier in Schweden "aufzugeben" und das alles hinter mir zu lassen.. Es war echt die beste Entscheidung hier her zu kommen! 

So jetzt aber genug, zu dem Thema werde ich in einem anderen Blogpost nochmal ausführlicher drüber schreiben, dieser ist schon wieder viel zu lang geworden!

Bis dann,

eure Janna ♥